logo_bhs

Der Zerbruch eines Herzens raubt Lebenskraft und Perspektive! Dies gilt für alle Menschen, aber für die Opfer von Menschenhandel und moderner Sklaverei um ein Vielfaches. Wie können wir aufstehen und ein Zeichen der Solidarität setzen? Indem wir anfangen, die Zustände um uns herum wahrzunehmen und nicht mehr zu tolerieren. Indem wir überlegen, wie wir eine Stabilisierung und neue Lebensperspektive für die Opfer hinbekommen. Indem wir die Lücken in unserem Rechtssystem entlarven, so dass die Täter eine gerechte Strafe für Ihr Tun erhalten.

Die gemeinnützige broken hearts stiftung wurde als Treuhandstiftung am 01.12.2011 mit Sitz in Niedersachsen gegründet, um Antworten und Lösungen in der Bekämpfung von Menschenhandel und Sklaverei zu suchen. Der Schwerpunkt liegt auf der Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung, um “normale Menschen” in Deutschland mit diesem Thema zu erreichen.

Das Thema ist komplex und schwierig, doch sollen wir es deshalb nicht anpacken? Es braucht unser aller Erfahrung und Fachwissen. Differenzierte Aufklärung erfordert Professionalität, Objektivität und Sachlichkeit, doch weil unser Denken und Handeln begrenzt ist, möchten wir auch Gott in dieses Thema einbeziehen. Das klingt vielleicht für manch einen vermessen, doch nur Gott kann letztendlich Weisheit, Strategie und Inspiration für diese Aufgabe schenken.

Betroffene von Menschenhandel brauchen Fürsprecher! Die broken hearts stiftung möchte helfen, den Stimmlosen eine Stimme zu geben. Dafür benötigen wir Deine Spende, bitte hilf mit!

Weitere Informationen zur Arbeit der Stiftung findest du auf www.brokenhearts.eu